Skip to content

Goodbye RTL

RTL hat heute bekannt gegeben, daß ab 2007 monatlich 3,50 Euro für die RTL Programme zu berappen sind.

Na, na, RTL? Überschätzen wir hier die Wertigkeit der eigenen Inhalte nicht etwas? Für solche Strassenfeger wie GZSZ, RTL Aktuell, Exclusiv, Explosiv, Extra, Medicopter 117 und sonstigen Restmüll, unterbrochen durch Reklame Verbraucherinformationen, auch noch Geld bezahlen?

Ende 2007 wird sich gezeigt haben, wie viele Zuschauer dem lustigen Hausfrauensender aus Kölle treu bleiben, ob sich RTL weiterhin als Free-TV bezeichnet und welche Argumente ihnen dann noch gegen die öffentlich-rechtlichen Gebührenvernichter einfallen.

  • Twitter
  • Bookmark Goodbye RTL at del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Digg Goodbye RTL
  • Bookmark Goodbye RTL at YahooMyWeb
  • Bookmark Goodbye RTL at Furl.net
  • wong it!
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

der loller am :

LOL! dieser peinliche Assi-Sender, den ich schon lange nicht mehr gesehn hab, und überhaupt nicht mal weiß ob und wo er inner Glotze gespeichert ist, für den wollen die auch noch Geld? Der war ja nicht mal kostenlos gut genug.
Die schon oben aufgezählten peinlichen Kloppie-Sendungen und die wirklich unterirdischen Eigenproduktionen wie "Der Clown" oder "Alarm für Blindschleiche Elf" zeigen doch, das man sich schnellstens daran machen sollte, den Zuschauern Geld fürs Zuschauen zu zahlen und nicht zu nehmen. So wird das nix, RTL.

Markus Trapp am :

Hab heute mittag auch über die Nachricht geschmunzelt.
Mich können Sie dadurch leider auch nicht mehr als Zuschauer verlieren ;-)

otti 6 am :

Affengeil und T-Schüß RTL

Nimmt 9Live und DSF gleich mit !

Und die ganzen anderen Verbraucherinformationssender !!!!!!!!

sky am :

Ich werde mich dem anschliessen. Bye, bye RTL... Einer weniger mit Werbemüll...

ANONYM am :

DIESE SEITE IST DER REINSTE SCHEISS DRECK RTL IST DER BESTE SENDER DEN ES GIBT UND IHR SEIT NUR SCHEISSE

Proteus am :

Aber da ist ja leider nichts draus geworden. Drei Jahre Später Spamen die immer noch frei inner wildbahn...

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden
Formular-Optionen
tweetbackcheck cronjob