Skip to content

Internet Partei

Da will man schnell mal 'ne eigene Partei gründen - und merkt, daß es die Internet Partei Deutschland schon gibt. In die Schweiz auswandern bringt nichts, auch da gibt's schon eine. Nur Österreich scheint noch keine zu haben (gibt's da schon Internet?). Halt, auch da gibt's schon eine.

Wie auch immer, ich wollte wissen was die Internet Partei Deutschland so schön groovig-hippes macht und wie sie mich als potentiellen Vorstand dazu animieren, das Heft in die Hand zu nehmen. Ein kurzer Blick auf die Website förderte allerdings ernüchterndes zu Tage. Auch besonders schön finde ich, daß man von den erwarteten Tugenden mindestens eine besitzen sollte.

Wir erwarten folgende Tugenden:

Disziplin, Gründlichkeit, planmäßiges Arbeiten, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Freundlichkeit, Kommunikationsfreude, Flexibilität, Improvisationsfähigkeit, Weltoffenheit, Toleranz u. Respekt !
Mindestens eine Eigenschaft sollte vorhanden sein !

Aber halt! Ich kann kein Mitglied werden.

Von der Mitgliedschaft ausgeschlossen sind Personen:
deren Bestreben u. Betätigung, deren Wort u. Schrift, sowie einer aktiven Unterstützung einer Partei ,Vereinigung oder Gruppierung angehören und eine antidemokratische Gesinnung fördern.

Ich gehöre sicherlich der Gruppe der arbeitenden Bevölkerung an, und ganz bestimmt auch der Gruppe domainbetreibender Personen. Und weil ich ja schon Mitglied irgendeiner Gruppe bin, kann ich leider kein Mitglied mehr werden. Oder ist da ein "und" zu viel im Satz?

Liebe IP-Mitglieder, vielleicht hilft es, wenn ihr schon mal anfangt die Texte zu überarbeiten und wenigstens die gröbsten Fehler entfernt. Auch das Schreiben in ganzen Sätzen ist meist sinnvoll. Wooord! Damit wäre eine Grundlage für das zu überarbeitende Programm geschaffen.

Ich gründe jetzt mal schnell die VoIP-Partei, bevor mir da jemand zuvor kommt...

  • Twitter
  • Bookmark Internet Partei at del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Digg Internet Partei
  • Bookmark Internet Partei at YahooMyWeb
  • Bookmark Internet Partei at Furl.net
  • wong it!
  • Identi.ca
Kategorien: Fun(d)stücke | 6 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: keine, 0 Stimme(n) 35267 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Axel Koschnick am :

Sehr geehrter Herr Marco Gabriel,
vielen Dank für Ihre Kritik !
Wir suchen immer noch "ehrenamtliche" Mitglieder, die unsere Webseiten verbessern, hiermit sind Sie herzlich eingeladen !
Frage:
Wenn man ein Parteibuch der CDU hat, kann man dann auch eins von der SPD haben ?
Das nennt man Interessenkonflikt !?
Zu Fragen u. Antworten stehe ich Ihnen gerne persönlich zur Verfügung !
MfG Axel Koschnick

Axel Koschnick am :

Sehr geehrter Herr Marco Gabriel,
zu meinem Bedauern habe ich bis heute keine relevante Aussage über eine Mitarbeit bekommen, wir bieten Ihnen eine Moderation probeweise in unserem neuen Forum an !
Um auf ihre Kritik zurück zukommen, alles was auf den IPD-Seiten steht, steht auch zur Diskussion, d.h. es kann im positiven Sinne verändert werden!
Kontaktaufnahme ist immer noch erwünscht, solange demokratische Regeln eingehalten werden !
Hochachtungsvoll Axel Koschnick

Steffen am :

Welche Positionen möchtest Du mit einer Parteigründung oder einem Parteibeitritt unterstützen? Was hältst Du den Argumenten auf www.aufblau.de?

Dr. Ulrich Pietrek am :

nachdem mir heute die Idee gekommen war eine Internetbasierte Partei zu gründen, habe ich natürlich diese Internet Partei Deutschland finden müssen. Als Promovierter dürfte ich da kein Parteiamt bekleiden.
Da mir die ganze Sache zu eng und zu biginnermäßig erscheint, erlaube ich mir also eine Alternativ Partei unter dem Namen Demokratische Internet Partei (DIP) vorzuschlagen. Näheres dazu unter: http://unityall.de/index.php?option=com_content&view=article&id=54:demokratie-per-internet-die-dip&catid=29:unityall-spezialthemen&Itemid=37

Marco am :

Du solltest mal einen Blick auf die Piratenpartei werfen (www.piratenpartei.de) - immerhin ist sie Teil einer größeren Bewegung, die auch in mehreren Ländern bereits aktiv ist.

Axel Koschnick am :

Sehr geehrter Herr Dr. Ulrich Pietrek,
nochmal zum Verständnis,
Personen die eine antidemokratische Gesinnung an den Tag legen u.
deren Bestreben u. Betätigung, durch Wort u. Schrift, sowie einer aktiven Unterstützung einer Partei ,Vereinigung oder Gruppierung angehören die ebenfalls eine antidemokratische Gesinnung verfolgen,
sind ausgeschlossen.
Hochachtungsvoll Axel Koschnick
P.S.: viel Glück mit der DIP

Ike am :

Hi!

Wie aktiv ist die IPD eigentlich? Auf der aktuellen Homepage sind immer noch die selben Schreibfehler wie vor über zwei Jahren, als dieser Blogeintrag geschrieben wurde. Der Link zum Forum (auf den Programmunterseiten) verweist auf eine nichtexistente Domain. Andere Inhalte verweisen auf 404er. Außerdem sind die Inhalte - in meinen Augen - konfus geschrieben und bestenfalls als Grundlage eines Brainstormings verwendbar.

In meinen Augen gibt es nur eine wahre Internetpartei - die Piratenpartei. Ich habe den heutigen Abend damit verbracht, mir die deutsche Parteienlandschaft zu Gemüte zu führen. Es gibt viele Ansätze - teilweise auch gute. Aber häufig sind es Totgeburten, weil einfach nicht genug Leute dahinterstecken, weil die kritische Masse nicht gefunden wurde. Bei der Piratenpartei ist dies meiner Meinung nach der Fall. Sie lebt, die ist bereits bei zwei Wahlen in Deutschland angetreten und strebt nun die Bundestagswahl und Europawahl an. Sie ist aktiv auf Demonstrationen und arbeitet aktiv mit anderen Gruppierungen zusammen.

Und was eine echte Internetpartei ausmachen sollte, ist dort der Fall: Die Koordination der Mitglieder und Interessenten findet über das Internet statt. Ohne das Internet gäbe es diese Partei nicht.

Michael

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden
Formular-Optionen
tweetbackcheck cronjob