Skip to content

Ist Opera wirklich der bessere Browser?

Opera für 8 Euro? Natürlich schlug ich zu.

Ich hatte mir Opera früher mal angesehen und nachdem man immer wieder Berichte liest, nach denen Opera so viel besser und so anders ist als das was man kennt (und man kennt den Internet Explorer und auch den Mozilla Firefox), installierte ich mir eine Version und kaufte anschließend gleich auch die Vollversion.

Wenn alle davon schwärmen, Spiegel Online, Heise, Golem.de, viele Foren und auch viele Blogs im Internet, dann muß ja etwas dran sein an diesem Wunderbrowser mit integriertem Email-Client (der auch laut Hersteller so viel anders ist als das was man kennt).

Einige Tage später nun bin ich zwar schlauer, aber mit Opera nicht glücklicher...

Der Browser

Opera geht der Ruf voraus, besonders schlank und schnell zu sein. Schlank ist er tatsächlich. Beim Start ist er schneller bereit als seine Konkurrenten. Beim Browsen jedoch merke ich keinen Unterschied zwischen Firebird und Opera mehr.

Die Bookmark-Verwaltung ist bei Firebird meiner Einschätzung nach um längen besser und auch andere mittlerweile selbstverständliche Features wie Auto-Vervollständigen kennt Opera einfach nicht.

Immerhin merkt sich Opera Logins und Passwörter, gibt diese aber nur mit einem Klick auf das Symbol "Wand" oder mit STRG+Enter wieder preis und schickt das Formular anschließend direkt ab. Firefox trägt hier die Daten nach dem Laden der Seite ein und überläßt es dem Benutzer, diese Daten dort zu korrigieren.

Plugins / Erweiterungen

Ich vermisse gute Plugins, wie es sie beim Firefox gibt. Adblock auf dem Firefox blendet Werbung aus und läßt sich durch einen simplen Klick am Rande der Werbung trainieren. Untauglich finde ich die Lösung die Opera hier bietet. Über zwei .ini Dateien müssen manuell per Texteditor die gewünschten Filtereinstellungen gesetzt werden. Endkundenkompatibel ist so etwas nicht.

Im Web habe ich von Leuten gelesen die bemängeln, daß man bei Firefox erst Plugins nachrüsten muß um auf den Funktionsumfang von Opera zu kommen. Das kann ich so nicht bestätigen. Eher das Gegenteil ist hier der Fall. Mit den Plugins komme ich deutlich über Opera hinaus und zudem habe ich in Opera nicht eine solche Vielfalt an Plugins. Bei Opera ist eben Schluß mit Lustig, während ich meinem Firefox die Funktionen hinzufügen kann, die mir fehlen.

Opera 8 bietet nun Sprachsteuerung, allerdings auch nur für Windows. Ist es wirklich das, was der Internet-Navigator möchte?

Email per IMAP

Der eingebaute Email Client mit dem so anders klingenden namen M2 ist tatsächlich anders. Allerdings nicht besser. Wer Thunderbird kennt und nutzt, wird in M2 wenig besseres finden. Wer seine Email von einem Account per POP3 abholt, wird M2 sicherlich innovativ finden. Wer, wie ich, etliche IMAP-Accounts von verschiedenen IMAP-Servern, zusätzliche POP3 Accounts, Newsgroups und Mailinglisten damit bändigen muß findet M2 möglicherweise unbrauchbar. Eben löschte ich eine Email auf einem IMAP-Server. Opera downloadete die Email zuerst um sie dann in den lokalen Papierkorb zu legen. Wozu gibt es unter IMAP einen Trash-Folder auf dem Server? Mit der Version 8.1 soll ein neues IMAP-Modul kommen. Dieses Version des IMAP Moduls reicht an die Fähigkeiten eines Thunderbird nicht heran.

Auf den ersten Blick ist M2 sauber und einfach. Dann werden die kleinen und größeren Schwächen aber deutlich sichtbar. Ich habe in der Listenansicht nur die Felder die schon vorhanden sind, aber mir fehlt die Möglichkeit Absender und Empfänger einer Email direkt zu erfassen. So ziehen sich die Unzulänglichkeiten durch das gesamte Programm. Überall hat man das Gefühl, daß zu kurz gedacht wurde.

Nicht alles ist schlecht. So ist am unteren Ende des Fensters eine Box eingeblendet, in der man direkt seine Antwort auf die gerade angezeigte Email schreiben kann, ohne erst ein neues Fenster zu öffnen.

Newsgroups

Opera holt nach dem ersten Einrichten pro abonnierter Newsgroup genau 250 Nachrichten ab. Diese Zahl 250 ist fest in Opera hinterlegt und läßt sich nicht ändern. Das ist nicht nur unfreundlich, sondern auch steinzeitlich. So hat man keine Chance an ältere Nachrichten in der Newsgroup per Opera zu gelangen.

Nachdem man die Newsgroups einmalig importiert hat (oder zumindest die neuesten 250 Beiträge), sollte es sich eigentlich von selbst verstehen, daß Opera die jeweils neuen Nachrichten aus allen Newsgroups abholt, sobald ich auf dem Account stehe und "Abholen" klicke. Tut es aber nicht. Nicht immer. Oder besser gesagt, nicht nachvollziehbar nur dann wann Opera will. Ungläubig, daß die letzte Nachricht in der Newsgroup schon gestern gewesen sein soll starte ich meinen Thunderbird und bekomme jede Menge neuer Nachrichten. Nun, auch hier kann Opera nicht punkten.

Anpassbarkeit / Customizing

Oft habe ich auch gelesen, daß Opera so schön anzupassen sei. Ich hab's versucht - mit mäßigem Erfolg. Es gelang mir zwar die Taste "s" als "Mark as Spam" und "n" als "Mark not spam" zu definieren, aber ich kann keinen Toggle verwenden, d.h. "s" drücken um diesen Zustand einfach zu ändern.

Es gelang mir zum Beispiel auch nicht die Taste "w" zum Speichern meiner Attachments zu definieren. Definiert hab ich's zwar, aber ich konnte w drücken bis ich schwarz wurde - und nichts passierte. Also versuchte ich es mit ALT+S. Auch damit hatte ich keinen Erfolg. Dabei fiel mir auf, daß es Opera dem Benutzer auch nicht leicht macht eine Tastenkombination zu finden - Opera gibt mir keine Hilfe, welche Taste noch frei wäre und welche nicht.

Mein vorläufiges Fazit

Opera ist sicher vieles, aber nicht der beste Browser / Email Client / "Simply the best Internet Experience". Ich bin sicher, einige der Punkte die mir aufgefallen sind lassen sich auch aus der Welt schaffen - aber nicht durch eine simple Konfiguration wie ich es bei Firefox / Thunderbird tun könnte.

Sogar Microsoft weiß mittlerweile: Wenn sie gegen kostenlose Software bestehen wollen, dann müssen sie mehr bieten als kostenlose Software. Bei Opera scheint dies noch niemand zu wissen.

Categories: Tech-O-Rama | 1 Comment
Vote for articles fresher than 30 days!
Derzeitige Beurteilung: none, 0 Stimme(n) 252148 hits

Trackbacks

Marco Gabriel on : Firefox wird noch schneller

Show preview
Freunde des alternativen Browsers haben so manches mal neidvoll in Richtung Opera geschielt, weil dieser im Ruf steht der schnellste Browser zu sein. Selbst wenn Opera schneller sein sollte (obwohl ich da anderer Meinung bin), ab Firefox 1.1 soll dies Ges

Marco Gabriel on : Ach ja... Opera 9 ist da.

Show preview
Opera 9.0 wurde heute released. Viele Änderungen und nur noch einen Installer für alle Sprachen. Vielleicht teste ich ihn noch mal gegen meinen damaligen Eindruck der Version 8.0, mal sehen ob sich die Dinge geändert haben, die mich bei Einführung der 8.0

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Schnickschnack on :

Wenn du Opera nicht magst, kaufen hättest du ihn nicht müssen. Insofern kann man Dein letztes Argument nicht gelten lassen. In ein paar Punkten hast du Recht, aber das ist kein Grund so einseitig zu argumentieren.

Marco Gabriel on :

in welchen punkten habe ich denn nicht recht?

opera wurde immer beschwärmt, also konnte ich die 8 euro gut anlegen. klar hätte ich zuerst testen oder bei der werbefinanzierten version bleiben können, aber ich beschwere mich ja auch nicht darüber daß ich ihn gekauft habe.

was ich sagen will ist, daß er in der öffentlichen meinung zu gut dargestellt wird, bei all den kleinen einschränkungen die man ertragen muss.

Thomas Hofmann on :

Hallo,

ich habe dazu im deutschen Opera Forum auf opera-info.de eine Antwort hinterlassen.

Gruß, Thomas

Reiner on :

Wenn Du noch was zu Opera lernen magst...

beim dt. Opra Forum läuft ein Meinungsaustausch zu Deinem Beitrag:

http://opera-info.de/forum/thread.php?threadid=4899

Thomas on :

Wer sprachlich keinen Unterschied zwischen Plugins und Erweiterungen macht, sollte sich zum Firefox besser nicht äußern.
Adblock ist kein! Plugin.

Marco Gabriel on :

Scheinbar sehen das die Autoren anders.
Hier ein Auszug aus der Adblock-Homepage (http://adblock.mozdev.org/):

*What is it?*
Adblock is a content filtering plug-in for the Mozilla and Firebird browsers.

Stefan on :

Ich kann die Kritik an Opera gut verstehen, muss aber letztlich sagen: Je nach Priorität. Nach einigen Monaten Firefox nutzen bin ich wieder zu Opera zurückgekehrt - nachdem ich die nötigen Plugins in Firefox installiert hatte, um damit genau so gut surfen zu können wie mit Opera (mehr als 5 Plugins/Extensions warens sicher: Sessionsafer, Sidebar, Taskenkonfiguration etc) stellte ich mit der Zeit fest: bei meiner Art der Browser Nutzung (Gmail immer offen, viele weitere Fenster parallel) hat Firefox so unglaublich viel Speicher geschluckt (300 MB!) dass es nicht mehr tragbar war. Opera bleibt sauber bei seinen max 90-100 MB und hat dabei gleich noch M2 mit dabei.
Das war der letzte Entscheidungsgrund. Ich finde, Opera braucht (wie andere Browser letztlich auch) ne Eingewöhnungszeit, dann isser super. Firefox fände ich dank der Extensions ähnlich gut, aber der Speicherverbrauch is leidert ne Frechheit.
Wer seinen Browser oft auf und zu macht oder genug Speicher hat, dem mag Firefox da besser gefallen.

benni on :

es gibt wohl auto vervollständigen in opera man musss nur eine bestimmte datei haben

Marco on :

das mag durchaus sein. als ich den artikel vor 4 jahren schrub, gab es die auto-Vervollständigung jedenfalls noch nicht. ob es sie mittlerweile gibt, vermag ich nicht zu sagen.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
BBCode format allowed
You can use [geshi lang=lang_name [,ln={y|n}]][/geshi] tags to embed source code snippets.
Form options
tweetbackcheck cronjob