Skip to content

Floyd Landis gedopt - Tour de Farce?

Nachdem heute bestätigt wurde, daß Floyd Landis, der eigentliche Sieger der Tour de France 2006 der A-Probe nach gedopt sein soll steht die Tour nach den Disqualifikationen kurz vor Tourbeginn schlechter in der öffentlichen Wahrnehmung als je zuvor. 

Und trotzdem werden die Leute nächstes Jahr genauso vor dem Fernseher begeistert teilnehmen als wäre nichts passiert. So lange nicht Live im Fernsehen gedopt wird ist das ja irgendwie auch nicht so schlimm, könnte man meinen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Eva on :

Katholischer als der Papst
- in Analogie zu den geltenden Moralvorstellungen kann man doch nur fordern, die Einstellung zum Doping zu ändern. Wenn es alle tun, dann muss das moralisch in Ordnung gehen. Die Forderung Doping freizugeben, sollte genauso öffentlich gefordert werden, wie die Freigabe von Ehebruch und Geburtenverhütung durch die katholische Kirche. Das sag ich mal als Aussenstehende - sowohl im Radsport, wie in der Kirche ;-)
Was die Sportler intern denken oder die Katholiken sollte durch die interessierte Öffentlichkeit nur als Marginalie einer Minderheit ins Kalkül gezogen werden.

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.
BBCode format allowed
You can use [geshi lang=lang_name [,ln={y|n}]][/geshi] tags to embed source code snippets.
Form options
tweetbackcheck cronjob