Skip to content

rsync nur einmal starten

Ab und an dauert ein rsync Job länger als geplant. Wenn man sicherstellen möchte, dass rsync in einem Cronjob nur ausgeführt wird, falls es nicht schon läuft, kann man folgendes Konstrukt verwenden:

pgrep -c rsync || rsync [options] quelle ziel

Ich hatte das vor einiger Zeit bei Serverfault schon mal als Antwort eingestellt, aber eigentlich ist es in meinem Blog auch gut aufgehoben. 

  • Twitter
  • Bookmark rsync nur einmal starten at del.icio.us
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Digg rsync nur einmal starten
  • Bookmark rsync nur einmal starten at YahooMyWeb
  • Bookmark rsync nur einmal starten at Furl.net
  • wong it!
  • Identi.ca

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Felix am :

Ich arbeite inzwischen sehr gerne mit einem "Lockdir", da mkdir und rmdir hat ultraportabel sind.
  1.  
  2. if mkdir $LOCKDIR; then
  3.         echo "Locking succeeded"
  4.         ...
  5.         rmdir $LOCKDIR && echo "Locking removed"
  6. else
  7.         echo "Lock failed - exit"
  8.         exit 1
  9. fi
  10.  

Hat auch den Vorteil, dass weiterhin andere rsync Prozesse laufen könnten.

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
BBCode-Formatierung erlaubt
Sie können [geshi lang=LANG][/lang] Tags verwenden um Quellcode abhängig von der gewählten Programmiersprache einzubinden
Formular-Optionen
tweetbackcheck cronjob